Endlich Ferien

Die erste Hälfte des Schuljahres ist schon geschafft. Verdient sind viele Schüler mit uns in die Ferien gestartet. Damit die Ferien nicht langweilig werden, gibt es für die Kinder im Hort täglich ein Angebot.

Am Montag starteten wir mit einem bunten Hüte- und Musikumzug durch die Lützelhöhe in Frankenberg. Mit viel Krach zogen wir die Aufmerksamkeit auf uns. Wir fühlten uns wie in Köln, doch leider gab es nicht so viel Bonbons von den Schaulustigen.

Einen Tag später stieg die große Faschingsparty in der Turnhalle des BIZ. In einer festlich geschmückten Halle erwartete und DJ „Pirat“. Dort gab es viele Spiele, es wurde getanzt, gesungen und gelacht. Auch eine Vorstellungsrunde der Faschingskostüme durfte nicht fehlen. Damit die 99 Kinder nicht unter Hunger und Durst leiden, wurden Obst, Pfannkuchen, Chips und viele Getränke angeboten.

Gut gelaunt starteten die Kinder in den Aschermittwoch. Nach dem Trubel des Vortages konnten die Kinder in der Aula bei einem Film „Rübezahl und die Skiläufer-Abenteuer im Riesengebirge“ etwas entspannen. Der Kinderspielfilm mit seinen herrlichen winterlichen Landschaftsaufnahmen vermittelt uns ein tolles Wintergefühl. Ein weiteres Highlight bot der Spielzeugtag am Donnerstag. Freudig durften die Kinder sich ausgiebig mit ihren mitgebrachten Spielzeugen beschäftigen und natürlich präsentieren.

Zum Wochenausklang gab es einen Kreativtag, denn Valentinstag stand vor der Tür. Die Kinder bewegten sich zwischen 3 Stationen an denen Maisenglocken, Schneemänner und /oder eine Vogeltränke gestaltet wurden. Schon war die erste Ferienwoche mit vielen Aktionen vorbei und auch die zweite Woche hält viele Angebote bereit.

Stephanie Probst
(staatlich anerkannte Erzieherin)

Zurück