Wie die fleißigen Ameisen

Gern gehen die Kinder der Hortgruppe Klasse 2 mit ihrer Erzieherin ins Lützeltal: zum Spielen, Waldluft Schnuppern, Gräser und Blumen Anschauen…. Doch am 09.05.2017 war es anders. Genervt von den vielen Scherben, Papier und sonstigen Unrat hatten sie diesmal Handschuhe und Müllbeutel mit im Gepäck, denn sie wollten die Natur von dem weggeworfenen Unrat befreien.

Ohne große Überzeugungsarbeit schwirrten die Kinder, wie kleine Ameisen aus und sammelten eifrig allen Unrat, sodass am Ende die Tüten kaum reichten. Mit dieser Aktion wollen wir das Verständnis der Kinder schulen, Müll nicht einfach in die Natur zu werfen. Wir haben nur die eine Welt und die müssen wir schützen. Auch bei unseren Kindern fällt oftmals das Papier auf den Fußboden und nicht in den Müll. Durch diesen anderen Ausflug wurde nicht nur der Blick auf die Natur gerichtet. Ebenso stärken solche gemeinsame Erlebnisse das Gemeinschaftsgefühl und fördern soziale Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Wertschätzung, Hilfsbereitschaft oder Kritikfähigkeit.

Voller Stolz transportierten die Kinder die „Fundsachen“ in die Müllcontainer unserer Schule und erhielten auf dem Weg viel Lob von den vorbeikommenden Spaziergängern.

Andrea Findeisen
(staatlich anerkannte Erzieherin)

Zurück