Woche 6 der Sommerferien - Hotel- und Gastronomiegewerbe

Auch in der letzten Ferienwoche ließen wir uns nicht vom Kurs abbringen. Das Kennenlernen einiger Berufe in Frankenberg und Umgebung zog sich wie ein roter Faden durch unsere gesamten Ferien.

In dieser Woche drehte sich alles rund um die Gastronomie. Das Landhotel mit seinem herrlichen Ambiente unterstützte uns tatkräftig dabei. Jeden Tag durfte eine Gruppe von Kindern das Hotel unter Leitung von Frau Hanke genauer betrachten. Neben den Zimmern zeigte sie den Kindern die Rezeption, den Küchenbereich, die Lagerräume und gab viele wichtige Informationen zu den erforderlichen Berufen. Aber die Kinder interessierten auch die Zimmerpreise, die derzeitige Belegung und die Arbeitszeiten. Jede Führung endete mit einer Einheit „Serviettenfalten“ und einem gesponserten Getränk von der Bar. Vielen Dank für die nette Geste.

Die Hortbesucher, die nicht gerade an der Besichtigung teilgenommen haben, probierten sich als kleine Köche in unserer Kinderküche oder übten das Serviettenfalten. Wahrlich kleine Künstler waren dort am Werk. Zucchinikuchen, Arme Ritter, Früchtedesserts oder eingelegt Bohnen gehörten mit zu den Kreationen. Einige Lebensmittel konnten frischen aus dem Schulgarten geerntet werden.

Der herrliche Film „Ratatouille“ zeigte den Kindern die Leidenschaft einer Ratte zur kulinarischen Kochkunst und rundete den Themenbereich „Gastronomie“ hervorragend ab.

Am Freitag, dem letzten Ferientag reflektierten wir die gesamten Aktionen in Form eines Banners. In diesem Augenblick wurde vielen Kindern erst klar, wie bunt und lehrreich doch unsere Ferien waren. Einige äußerten auch reges Interesse an dem einen oder anderen Beruf. Das sagte uns: Ziel erreicht.

Wir danken den Vertretern und Vertreterinnen des Bildungsvereins Frankenberg/Sa. e.V., der SWG, der Polizei, dem Seniorenheim „Sonnenlicht“, der ZWA, den Lichtenauer Mineralquellen, dem Landhotel Frankenberg und den aktiven Unterstützern bei der Handwerkerwoche, Ronny Kämpfe, Sven Menzel, Bernhard Krenbauer und Frau Sparmann für den tollen Film.

Unter der Webseite des Vereins gibt es zahlreiche Fotos zum Landhotel zu sehen.

Zurück