Begeisterung im Lützeltal – Crosslauf war gelungene Veranstaltung

Platzierungen

Mit viel Schwung und Ehrgeiz haben die Kinder der Astrid-Lindgren-Grundschule den traditionellen Schul-Crosslauf absolviert. Im Lützeltal hielt die Mädchen und Jungen auch der zunächst noch sanft herabrieselnde Regen nicht davon ab, richtig Gas zu geben. Das galt gleichermaßen für die Laufleistungen und die Anfeuerung für die Läufer.

Rhythmisches Klatschen, motivierende Rufe und die Laolawelle beim Zieleinlauf: Allen Kindern wurde für ihre Leistungen Respekt entgegengebracht und manch einer staunte auch, wie gut er die Herausforderung über Stock und Stein meisterte.

In den vergangenen Wochen haben sich die Klassen meist im Sportunterricht auf den Lauf im Lützeltal vorbereitet. Und das merkte man den Wettkämpfern an: Auch die Erstklässler, die zum ersten Mal auf die 800 Meter lange Runde gingen, zeigten keine Scheu und liefen erstaunlich souverän. Ein großes Dankeschön geht an die Sport- und Klassenlehrer, die den Kindern eine gute Vorbereitung auf den Crosslauf ermöglichten.

Am Wettkampftag sorgten ausnahmslos alle Beteiligten für einen zügigen Ablauf. Die Klassen kamen pünktlich im Grünen an und verhielten sich diszipliniert, so dass auch vorbeikommende Passanten ihre Freude an der Schulveranstaltung hatten. Für die Hilfe im Lützeltal bedankt sich das Lehrer-Team herzlich bei Frau Scheinert und Frau Dalbert.

Nach der Auswertung freuten sich die Mädchen und Jungen dann über eine schöne Siegerehrung. Urkunden und kleine Preise gab es für die besten sechs Läuferinnen und Läufer jeder Klassenstufe. Mit Spannung erwarteten alle zudem die Klassenwertung. Hier wurden die Platzierungen der besten vier Mädchen und Jungen aus jeder Klasse addiert – die niedrigste Platzziffer brachte den Sieg und damit eine süße Belohnung. Kurios: Gleich zweimal wurden zwei erste Plätze vergeben, da exakt die gleiche Platzziffer erreicht wurde.

Herzlichen Glückwunsch allen Siegern und Platzierten.

Zurück