Elternbrief vom 17.04.2020

Liebe Eltern,

wie Sie den Nachrichten bereits entnehmen konnten, gelten die Kontaktbeschränkungen in Sachsen vorerst weiter bis zum 3. Mai 2020. Langsam deutet sich eine schrittweise Öffnung der Schulen an, auf die wir uns sorgfältig vorbereiten. Trotzdem bedeutet dies, dass wir Ihnen auch in den nächsten knapp 2 Wochen Lernmaterial über die Homepage zur Verfügung stellen werden.

Uns ist bewusst, dass der lange Zeitraum, in dem Ihre Kinder nun schon zu Hause lernen und auf Ihre Unterstützung angewiesen sind, eine Bewährungsprobe für die familiäre Organisation und Struktur darstellt. Bitte nutzen Sie daher unbedingt die Rückmelde- und Korrekturangebote der Lehrerinnen und Lehrer, zögern Sie nicht anzurufen oder zu mailen. Wir unterstützen Sie gern. Über eine kurze Rückmeldung der Kinder würden wir uns ebenso freuen. Sie können selbstverständlich auch den Briefkasten nutzen, außerdem sind wir täglich in der Schule zu erreichen.

Aus heutiger Sicht werden bei einer vorsichtigen Öffnung der Grundschulen zuerst die Viertklässler wieder mit dem Unterricht starten, damit es ihnen gelingen kann, den Übergang an die weiterführenden Schulen erfolgreich zu bewältigen. Man geht derzeit von Unterricht in Gruppen bei gleichzeitiger Einhaltung strenger Vorschriften aus. Wir werden Sie dazu detailliert informieren, sobald wir Genaueres wissen.

In der Schule ist die Tiefenreinigung in vollem Gange. Zimmer und Flure erhalten nach und nach neuen Glanz, Fach- und Vorbereitungsräume werden inventarisiert und aktualisiert. Wir bereiten uns auf unterschiedliche Szenarien vor, versuchen in der Planung weiterzudenken und Zukünftiges anzubahnen. Lehrerinnen und Lehrer überarbeiten ihre Stoffverteilungs- und Unterrichtspläne, um Wesentliches zu sichern und die Bedürfnisse der Kinder im Blick zu haben. Bitte lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass nicht Aufgabendruck und Kummer die Oberhand gewinnen. Wir alle lernen in dieser Situation auch, uns auf wirklich Wichtiges zu konzentrieren und aufeinander zu vertrauen. Ganz nebenbei erhöhen unsere Kinder schrittweise ihre Selbstständigkeit, erarbeiten sich organisatorische Fertigkeiten und Lernstrategien und lernen sich und das Leben tagtäglich ein Stückchen besser kennen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen auch weiterhin Optimismus und Zuversicht,
bleiben Sie gesund, im Namen des ganzen Teams,

Katrin Schmitz und Doreen Contassot

Zurück