Elternbrief vom 27.03.2020

Liebe Eltern,

seit fast zwei Wochen dürfen die meisten Kinder nicht mehr in die Schule kommen, um Infektionsketten zu vermeiden und unser aller Gesundheit zu schützen. Das sonst mit so viel Tumult und Geschäftigkeit gefüllte Bildungszentrum ist nahezu leer. Wir vermissen Ihre Kinder, das gemeinsame Tätigsein, die tagtäglichen Gespräche und Aktivitäten!

Uns ist bewusst, dass das Lernmaterial auf der Homepage nur „die halbe Miete" ist und wir Ihnen, liebe Eltern, eine große Verantwortung aufbürden. Es ist nicht leicht vorauszusehen, wer wie zurechtkommt, wer wie viel bewältigt und wie das „einsame" Lernen zu Hause funktioniert. Dass auch neue Inhalte erlernt werden müssen, lässt sich nicht vermeiden, damit wir nach Wiederaufnahme des Unterrichts nicht nur noch durch den Lehrplan jagen. Um im Sommer seriöse Zeugnisse ausstellen zu können, werden auch Leistungsermittlung und Bewertung in der verbleibenden Zeit eine Rolle spielen.

Aber seien Sie sicher, dass wir diese schwierige Zeit gemeinsam mit Ihnen meistern wollen. Haben Sie keine Angst, dass Ihnen eine Lehrverantwortung übertragen wird, die Sie nicht leisten können. Wir sind froh, wenn Sie Ihren Kindern das Material zur Verfügung stellen, helfen, es zu strukturieren, gemeinsam lesen und im Gespräch durchdenken. Die meisten Aufgaben sind so angelegt, dass die Kinder sie mit ein wenig Starthilfe größtenteils selbstständig bewältigen sollten. Dabei kann nicht alles gelingen, Fehler werden auftreten, Fragen offenbleiben. Dieses entdeckende Lernen fördert aber auch die eigenen Lernzugänge Ihrer Kinder, gibt Rückschlüsse auf Strategien. Einmal gar nicht zurechtkommen und enttäuscht sein, gehören  dazu. Bitte notieren Sie solche Probleme, stellen Sie Fragen, melden Sie ein Zuviel an Aufgaben genauso wie einen Mangel an Beschäftigung.

Wir versichern Ihnen, dass wir den Unterrichtsstoff gemeinsam wieder aufgreifen und sichern werden, dass Fragen geklärt und Anwendungsaufgaben begleitet werden, ehe Leistungsbewertung einsetzt. Die Wiederaufnahme des Unterrichts werden wir in jedem Fall, unabhängig vom genauen Datum, mit einer Lerntechnikwoche beginnen, sodass die Klassenleiter und Hauptfachlehrer Zeit haben werden, auf alles einzugehen, was sich jetzt ansammelt.

Lassen Sie uns diese Hürde gemeinsam nehmen, im Gespräch bleiben, nach möglichen Lösungen suchen! Gern stehen wir Ihnen als Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Seite. Viel geht uns in diesen Tagen durch den Kopf, wirft Fragen auf, führt zu Unsicherheit. Aber Schritt für Schritt werden wir Antworten finden.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen allen eine gute Zeit,
im Namen des gesamten Teams
Katrin Schmitz und Doreen Contassot

Die Materialien für Woche 3 sind online.

Zurück