Hallo liebe Eltern und Angehörige – ich bin die Neue!

Inklusionsassistentin

Mein Name ist Marlen Dzugan und ich arbeite seit 01. August 2016 an der Astrid-Lindgren-Grundschule in der Funktion als Inklusionspädagogin. Dieses Tätigkeitsfeld widmet sich voll und ganz einem staatlich geförderten Projekt des ESF und ist für die nächsten 5 Jahre geplant.

Ich werde zukünftig dafür eingesetzt, damit ALLE Kinder in unserem Schulsystem eine Chance auf Bildung und Teilhabe erlangen, ganz gleich ob mit oder ohne Behinderung, in Armut lebend oder mit Migrationshintergrund. Ich verstehe mich als Sprachrohr der Kinder und als Vermittler zwischen Familie und allen am Bildungsprozess beteiligten Akteure.

Dabei ist der Grundsatz des ESF-Projektes „Inklusionsassistent“ folgender:

„Mit den geförderten Vorhaben sollen Schüler mit einer Behinderung bzw. sonderpädagogischem Förderbedarf durch den Einsatz von Inklusionsassistenten an allgemeinbildenden Schulen eine zusätzliche, individuell ausgerichtete Förderung erhalten. Es sollen darüber hinaus Kinder erreicht werden, die zwar keinen sonderpädagogischen Förderbedarf haben, bei denen aber die individuelle Entwicklung erkennen lässt, dass der Einsatz unterstützender Maßnahmen zur Verhinderung der Entstehung von sonderpädagogischem Förderbedarf sinnvoll erscheint (Prävention).“

Mehrfach wissenschaftlich erwiesen ist hierbei, dass Kinder in einem heterogenen Klassenverband wesentlich effektiver lernen, wenn Vielfalt zur „Normalität“ gehört und dieses im pädagogischen Alltag besondere Beachtung findet.

In diesem Sinne möchte ich Sie einladen, mich kennen zu lernen.

Marlen Dzugan
Zimmer 166a
Montag bis Freitag 7:30 bis 15:30
0151/12249296

Zurück