Känguru der Mathematik - Wir waren dabei!

Am 21. März 2019 wurde in ganz Deutschland der Känguru- Wettbewerb durchgeführt. Ihr fragt, was ist das?

Schülerinnen und Schüler aus Deutschland nahmen 1995 zum ersten Mal am Känguru-Wettbewerb teil. Es war ein Versuch an drei Gymnasien in Berlin mit insgesamt 184 Teilnehmern – und anschließend noch außer Konkurrenz in zwei Zirkeln der Mathematischen Schülergesellschaft. Übereinstimmende Meinung der Teilnehmer: Das macht richtig Spaß!

Damit war klar, dass es weitergehen musste, denn wenn man in der Mathematik etwas gefunden hat, was die Freude am Fach befördert, sollte man keine Mühe scheuen, das zu pflegen und weiterzuentwickeln. Im Jahre 1996 beteiligten sich, einem Aufruf in der damals noch existierenden mathematischen Schülerzeitschrift "Alpha" folgend, immerhin schon 24 Schulen mit etwa 1000 Schülerinnen und Schülern aus allen Ecken Deutschlands. Und die Teilnehmerzahlen sind von Jahr zu Jahr gestiegen.

2019 nahmen über 950 000 Kinder und Jugendliche teil, davon 46 Kinder aus der Astrid-Lindgren-Grundschule Frankenberg.

Den 1. Platz und einen Sonderpreis erhielt Fynn-Luca Osterberg aus der Klasse 3b mit einer Punktzahl von 108,75. Ein weiterer Preis ging an Gina-Lisa Hahn aus der Klasse 4b mit 103,75 Punkten.

Alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde und einen „QWürfel“ zum Knobeln.

Danke, dass ihr mitgemacht habt und weiter so!

Gaby Kuhn, kommissarische Schulleiterin

Zurück