Nicht leicht wird's

Liebe Eltern,

nach den Beschlüssen, auf die sich das Kabinett am Wochenende verständigt hat, gelten für uns ab Montag, den 22.11.2021, folgende Regelungen:

  • Die Maskenpflicht auf dem Schulvorplatz, auf den Gängen und überall dort, wo die Abstandsregel nicht eingehalten werden kann, bleibt weiterhin bestehen.
  • Wir testen in der kommenden Zeit dreimal wöchentlich, montags, mittwochs und freitags. Kinder, die den Frühhort besuchen, werden bereits im Frühhort getestet.
  • Sollten sich bei der Erfassung und Meldung von Infektions- und Quarantänefällen bestimmte Häufungen ergeben, kann auch eine tägliche Testung erforderlich werden.
  • Für alle Erwachsenen gilt die 3G-Regel, lediglich das kurzfristige Bringen und Abholen der Kinder sind davon ausgenommen.
  • Unnötige Kontakte sind zu vermeiden. Zutritt zur Schule haben nur Personen, die keine der typischen Symptome für eine Coronainfektion zeigen.
  • Nach einer Übergangsfrist von einer Woche wechseln wir am 29.11.2021 in den eingeschränkten Regelbetrieb. Das heißt, alle Klassen werden nach dem Prinzip der festen Gruppen und Bezugspersonen unterrichtet. Dies wird Veränderungen in den Stundenplänen, Schlusszeiten und Pausenräumen mit sich bringen.

Ich danke allen Eltern und Sorgeberechtigten, die rücksichtsvoll und umsichtig agieren, indem sie vermutete oder aufgetretene Infektionsfälle melden und mit uns eine sichere Lösung suchen. Bitte informieren Sie uns auch weiterhin in Verdachtsfällen oder sprechen Sie uns bei Unsicherheiten an!

Sollten Sie aus triftigen Gründen trotzdem von der erneuten Aussetzung der Schulbesuchspflicht Gebrauch machen wollen, beantragen Sie dies bitte schriftlich unter Angabe von Gründen bei der Schulleitung.

Kurzfristige Änderungen sind nicht auszuschließen. Sobald der Schule weitere offizielle Informationen vorliegen, informiere ich Sie an dieser Stelle. Klassenspezifisches wird im LernSax bereitgestellt.

Freundliche Grüße und bleiben Sie möglichst gesund,

Katrin Schmitz
Schulleiterin

Zurück